Unfall mit Wildschweinrotte in Rothenfluh BL: Autofahrer verletzt, zwei Tiere tot

Am Mittwochabend, 22. März 2023, kurz nach 22.00 Uhr, kollidierte ein Personenwagen in der Ormalingerstrasse in Rothenfluh BL mit einer Wildschweinrotte.

Der Personenwagenlenker wurde dabei leicht verletzt; zwei Wildschweine erlitten tödliche Verletzungen. Am Personenwagen entstand massiver Sachschaden.



Gemäss den bisherigen Kenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 34-jährige Personenwagenlenker in der Ormalingerstrasse Richtung Rothenfluh. Auf halber Strecke zwischen Rothenfluh Säge und Rothenfluh kollidierte er mit einer überraschend die Strasse querenden Wildschweinrotte.

Bei dieser Kollision wurde ein Wildschwein getötet; ein zweites Wildschwein wurde schwer verletzt und musste in der Folge durch einen Wildhüter erlegt werden.

Der involvierte Fahrzeuglenker wurde leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur Kontrolle in ein Spital verbracht.

Der massiv beschädigte Personenwagen musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Achtung: So vermeiden Sie Wildunfälle Vorausschauendes Fahren, erhöhtes Gefahrenbewusstsein und angepasstes Tempo helfen, folgenschwere Wildunfälle zu vermeiden. Insbesondere während der Dämmerung in den Abend- und frühen Morgenstunden überqueren Tiere besonders häufig die Strassen.

Wildunfälle melden, ist Pflicht Bei einem Unfall mit einem Tier ist gemäss Gesetz unverzüglich die Polizei zu benachrichtigen – wer die Meldung unterlässt macht sich strafbar.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Titelbild: Symbolbild © WildMedia – shutterstock.com