Münchenstein BL: Zwei Bankomaten gesprengt - Polizei sucht Zeugen

Am frühen Freitagmorgen, 17. März 2023, kurz nach 02.00 Uhr, wurden durch eine unbekannte Täterschaft zwei Bankomaten sowie ein Münzzähler an der Stöckackerstrasse in Münchenstein BL gesprengt. Personen wurden dabei keine verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen.

Die entsprechende Meldung, wonach es zu einer Sprengung von Bankomaten gekommen sei, ging um 02.10 Uhr bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurden durch eine unbekannte Täterschaft zwei Bankomaten sowie ein Münzzähler an der Stöckackerstrasse (Einkaufscenter Gartenstadt) in Münchenstein gesprengt. Die Tatobjekte befanden sich im Eingangsbereich (Vorraum) der dortigen Bankfiliale. An den Bankomaten sowie an der Gebäudehülle entstand grosser Sachschaden.

Die Einsatzkräfte trafen in unmittelbarer Nähe des Tatorts einen Mann an, der von der Täterschaft mutmasslich überrascht und gefesselt worden war. Der Mann war körperlich unverletzt.

Die motorisierte Täterschaft flüchtete anschliessend in unbekannter Richtung. Derzeit können weder zur Täterschaft noch zu einem allfälligen Deliktsbetrag konkrete Angaben gemacht werden.

Glimmende Gebäude- und Bankomatteile konnten durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden.

Während der Tatbestandsaufnahme musste das Gebiet um das Einkaufszentrum aus Sicherheitsgründen weiträumig gesperrt werden. Die Geschäfte im Einkaufszentrum können voraussichtlich gegen 10.00 Uhr wieder geöffnet werden.

Die Polizei Basel-Landschaft hat, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft, der Bundesanwaltschaft und der Bundespolizei fedpol, entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Personen, welche im Bereich der Stöckackerstrasse sowie in der Umgebung des Einkaufscenters Gartenstadt verdächtige Feststellungen (Personen, Fahrzeuge etc.) gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Tel. 061 553 35 35, zu melden.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft