Gewalt

Polizei Basel-Landschaft: Deutliche Zunahme der registrierten Straftaten

Die Polizei Basel-Landschaft informierte am Mittwoch, 27. März 2024, an einer Medienkonferenz über ihre Kriminal- und Verkehrsunfallstatistik 2023. Die Gesamtzahl der Straftaten nach StGB verzeichnet gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme um 28%.

Weiterlesen

Schweiz: Erneute Zunahme der Straftaten

Zum zweiten Mal in Folge ist die Zahl der registrierten Straftaten in der Schweiz gestiegen. Im vergangenen Jahr meldeten die Schweizer Polizeikorps dem Bundesamt für Statistik 522'558 Straftaten. Dies entspricht einer Zunahme von 14% gegenüber dem Vorjahr, die vor allem auf die Zunahme der Vermögensdelikte zurückzuführen ist. Auch im Bereich der Digitalen Kriminalität ist eine deutliche Zunahme der Straftaten zu verzeichnen (+31.5%).

Weiterlesen

Mann an Reinacher Fasnacht BL bei Streit mit Messer verletzt - Algerier (31) verhaftet

In der frühen Sonntagnacht des 11. Februars kurz nach ein Uhr kam es im Rahmen der Reinacher Fasnacht zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer der Männer wurde dabei mit einem Messer verletzt. Der mutmassliche Täter konnte festgenommen werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Weiterlesen

Liestal BL: Mann (31) durch unbekannte Person mit Stichwaffe verletzt

Am Samstag, 6. Januar 2024, kurz nach 01.15 Uhr, wurde ein 31-jähriger Mann durch eine unbekannte Person am Wasserturmplatz in Liestal mit einer Stichwaffe verletzt. Dabei wurde das Opfer im Brustbereich und an der Schulter verletzt. Die Verletzungen mussten anschliessend im Spital ambulant behandelt werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Weiterlesen

Kanton BL: Männer betäubt und bestohlen – Polizei warnt vor neuem Phänomen

Die Polizei Basel-Landschaft warnt vor einem neuen Phänomen, das sich insbesondere gegen Männer richtet, die sexuelle oder intime Beziehungen mit Männern haben und sich über Internet-Dating-Plattformen verabreden. Das Ziel der Täterschaft ist es, die Opfer bei einem Treffen zu betäuben und auszurauben. Derzeit sind mehrere solch gelagerte Fälle in der Schweiz und im benachbarten Ausland bekannt. Betroffene Personen werden gebeten, sich umgehend bei der Polizei zu melden.

Weiterlesen

Empfehlungen