Ettingen BL: Honda-Fahrerin (53) verursacht Selbstunfall in alkoholisiertem Zustand

Am Dienstagabend, 20. Dezember 2022, kurz vor 22.00 Uhr, verursachte eine Personenwagenlenkerin in alkoholisiertem Zustand in der Aeschstrasse in Ettingen BL einen Selbstunfall.

Personen wurden dabei keine verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr die 53-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem grauen Honda, aus Aesch kommend, in der Aeschstrasse Richtung Ettingen. Eingangs Ettingen kollidierte sie frontal mit der in der Strassenmitte befindlichen, verkehrsberuhigenden Verkehrstrennungsinsel. In der Folge verlor sie die Herrschaft über ihr Fahrzeug, geriet ins rechtsseitig anschliessende Ackerland, überquerte danach die Aeschstrasse und kam schlussendlich im linksseitigen Strassengraben zum Stillstand.

Die verunfallte Fahrzeuglenkerin blieb unverletzt. Ein bei ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1.11 mg/l. Sie wird entsprechend an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.

Das beschädigte Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert.

Während der Tatbestandsaufnahme / Bergung des Fahrzeuges musste die Aeschstrasse kurzzeitig gesperrt werden.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft