A2 / Tunnel Schweizerhalle BL: Nachtsperrungen

Das Verkehrsleitsystem auf der A2 zwischen den Verzweigungen Hagnau und Augst wird aktuell erneuert. Im Rahmen der Abschlussarbeiten muss der Tunnel Schweizerhalle für Tests der erneuerten Signalisationen für zwei Nächte gesperrt werden.

Die Tests sind aus Sicherheits- und betrieblichen Gründen nicht unter Verkehr möglich.

Zur Erneuerung des Verkehrsleitsystems auf der A2 zwischen den Verzweigungen Hagnau und Augst wurden unter anderem neue Fahrstreifenlichtsignale sowie Signale für Geschwindigkeits- und Gefahrenanzeigen installiert. Damit das neue System zur Geschwindigkeitsharmonisierung und Gefahrenwarnung (GHGW) in Betrieb genommen werden kann, müssen die erneuerten Signalisationen beim Tunnel Schweizerhalle zwischen der Verzweigung Hagnau und dem Anschluss Pratteln getestet werden.

Da die Tests mitunter das Signalisieren von unterschiedlichen Betriebszuständen wie zum Beispiel einer Sperrung des Tunnels bei Rauchentwicklung beinhalten, können sie nicht unter Verkehr ausgeführt werden. Um die Verkehrsbeeinträchtigung so gering wie möglich zu halten, werden die erforderlichen Sperrungen nachts ausgeführt. Um die Nachtsperrungen optimal zu nutzen, findet gleichzeitig eine Tunnel-Reinigung statt.

Nachtsperrungen Tunnel Schweizerhalle in beide Fahrtrichtungen
Mittwoch, 22. März, auf Donnerstag, 23. März 2023
Donnerstag, 23. März, auf Freitag, 24. März 2023
jeweils zwischen 21 Uhr und 5 Uhr

Umleitungen ab der Verzweigung Hagnau und dem Anschluss Pratteln werden signalisiert.

Wenn die Tests positiv ausfallen und sobald allfällige Restarbeiten ausgeführt und die aktuell gültigen statischen Signalisationen abmontiert sind, wird das erneuerte Verkehrsleitsystem zwischen den Verzweigungen Hagnau und Augst in Betrieb genommen. Ab dann wird die für die Dauer der Erneuerungsarbeiten eingerichtete Geschwindigkeitsreduktion auf 80 km/h aufgehoben und die Signalisation unterschiedlicher Geschwindigkeiten je nach Bedarf (Verkehrsaufkommen, Baustellen, Ereignisse) ist wieder möglich.

 

Quelle: Bundesamt für Strassen ASTRA
Titelbild: Symbolbild © FARBAI – shutterstock.com

Publireportagen

Empfehlungen